Alias Cheesecake oder der gesunder Käsekuchen

Because you don’t live near a bakery doesn’t mean you have to go without cheesecake.
Hedy Lamarr

Cheesecake schmeckt immer, egal ob in New York, London oder zu Hause. Aber am Besten schmeckt er, wenn dein Kind dich anschaut, mit seinen großen, braunen Augen und „mhhhhhhhmmmmm“ macht und du kein schlechtes Gewissen haben musst weil im Alias Cheesecake nur 50 g brauner Zucker sind und er dazu auch noch einen selbstgemachten Kompott essen kann.

Mürbeteig

150 g kalte Butter
300 g Vollkornmehl
1 Eigelb

Alles miteinander verkneten und eine Stunde ruhen lassen. Dann den Teig ausrollen und in die eine Kuchenform legen.


Füllung


150 g weiche Butter
50 g brauner Zucker
Vanillepaste
4 Eier
1 EL Stärke
750 g Topfen
Zitronenschale


Die Butter, Vanille und Zucker schaumig schlagen und die temperierten Eier nach und nach unterrühren.
Stärke, Topfen und etwas Zitronenschale glatt rühren und in die cremige Butter mischen.

Die Masse auf den Mürbeteig in die Tortenform füllen und bei 160°C ca. 60 Minuten auf der untersten Schiene backen.

Variationen

Wenn man es gerne fruchtig mag, kann man zum Beispiel in 1/3 der Füllung Beerenkompott untermischen oder – so wie ich es bei diesem Kuchen gemacht habe – mit Backkakao. Für die Naschkatzerl unter uns bietet sich auch Schokoladensauce oder Ganache an 🙂 .



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s