Kokosmuffins

200g weiche Butter
125g Kokosmehl
80g Agavensaft
4 Eier

1 Limettenschale

1 Weinsteinbackpulver
6 EL Milch

Wenn man morgens aufsteht denkt man ja an alles mögliche…
Früher also VOR C… da dachte ich darüber nach was wir heute alles zu tun haben und welche Veranstaltung ansteht, was gekocht wird und was ich bestellen muss und JETZT bin ich schon froh wenn mir einfällt was ich frühstücken möchte. So ändern sich die Zeiten und irgendwann wird es auch wieder anders..ob besser man wird es sehen..

Heute habe ich mir Muffins gemacht.
Ohne Mehl sollen sie sein und ohne weissen Zucker, denn dann kann die Zwergnase auch nach Lust und Laune mitnaschen.. gedacht getan ..

Was ist Low Carb?
Carbs ist das englische Wort für Kohlenhydrate .
Also wird versucht möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

Werden dem Körper mehr Carbs zugeführt, als er braucht, lagert er die überschüssigen Kohlenhydrate als Fettreserve an. Kohlenhydrate bestehen aus Einfachzucker, Zweifachzucker und Vielfachzucker. Vom Körper können Kohlenhydrate nur in der Form von Einfachzucker aufgenommen werden. Zucker wird relativ schnell abgebaut und daher eher rasch vom Körper aufgenommen. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel sehr schnell an.

Vielfachzucker hingegen wird langsamer abgebaut und steigert den Blutzuckerspiegel daher langsamer, über einen längeren Zeitraum was den Blutzuckerspiegel relativ konstant hält.

Praktisch sind Kohlenhydrate also dann, wenn sie den Blutzuckerspiegel langsam steigen lassen und das über einen längeren Zeitraum. Stehen dem Körper weniger Kohlenhydrate zur Verfügung, wie bei Low-Carb, ist der Blutzuckerspiegel niedriger und der Körper greift die Fettreserven an, wenn er als Ersatz nicht zu viel Fett über die Nahrung aufgenommen wird.

Natürlich muss man nicht sofort und voll darauf umstellen, aber je öfter man darauf achtet um so besser ist es natürlich!

Rezept?:

200 g Butter – weich
125 g Kokosmehl
80 g Agavensaft
4 Eier
Limettenschale
1 Weinsteinbackpulver
6 EL Milch

Butter und Agavensaft schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben.
Kokosmehl mit dem Backpulver und der Limettenschale vermischen und unter die schaumige Eiermasse heben. Nach und nach die Milch einrühren.

Wundert euch nicht, wenn der Teig etwas trocken wird…. Kokosmehl nimmt sehr viel Flüssigkeit auf, aber das gibt sich beim backen dann.

In die Förmchen füllen und bei 180°C für 25 Minuten backen,
Das Rezept kann super variiert und ergänzt werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s