Buttermilch-Krüstchen

Es kommt mit extrem wenig Germ aus, bekommt durch die lange Teigführung ordentlich Geschmack und die Buttermilch verleiht dem Brot eine angenehme Säure, die man so vielleicht ein bisschen vom Sauerteig kennt. Auf ganzer Strecke ein köstliches Brot, bei dem sich der Zeitaufwand wirklich sehr in Grenzen hält.

Ihr braucht kein teures Equipment und auch keine Küchenmaschine. Alles was ihr braucht sind gute Grundzutaten, Zeit… UND einen gusseisernen Topf- der ist das A und O. Mehr dazu in meinem 1×1.

Rezept:

  • 585 g Weizenmehl Type 700
  • 200 g Wasser
  • 200 g Buttermilch
  • 12 g Salz
  • 0,5 g Germ, frisch
  • Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Germ in ein bisschen Wasser auflösen und zur Seite stellen. Die Buttermilch (lauwarm) mit dem restlichen Wasser vermischen, das Salz hinzugeben und verrühren.
  • Nun die Germ- als auch die Buttermilchmischung zum Mehl geben und von Hand zu einem leicht klebrigen Teig verkneten.
  • Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig für 24 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • Den Teig nach 8 und 16 Stunden jeweils dehnen und falten.
    Dazu den Teig vom Rand greifen, etwas lang ziehen und anschließend über den Teig in der Schüssel legen und festdrücken. Das ganze rundherum 5 Mal wiederholen. Wenn der Teig recht pappig ist, die Hände zuvor leicht nass machen oder mit einer Teigkarte arbeiten.
  • Nach Ablauf der 24 Stunden, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und das Brot zu einer Kugel formen.
  • Das Brot mit dem Schluss nach unten in ein ausreichend bemehltes Gärkörbchen legen und abgedeckt nochmals für 1 Stunde aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit einen gusseisernen Topf in den Backofen stellen und bei 250 °C Ober-/Unterhitze aufheizen.
  • Den heißen (!) Topf aus dem Ofen nehmen, vorsichtig den Teig hineinstürzen (damit der Schluss wieder oben ist) und den Deckel draufsetzen.
  • Den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze herunterstellen und das Brot in ca. 35 Minuten backen, Deckel hinunter nehmen und nochmal 10 Minuten offen backen.
  • Wie immer gut auskühlen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s