Einfach nur Weckerl..

Halli-Hallo (man stelle sich nun das passende Kinderlied im Ohr vor ^^) es war und wird hier immer etwas ruhiger sein in den kommenden Wochen.

Warum das so ist?  Ganz einfach erklärt- ich mach etwas total normales- ich geh arbeiten und zwar Vollzeit und da ich wie ihr ja wisst in der Küche arbeite  stelle ich mich abends nicht auch noch hin und koche oder backe-  Ich komm also zu sehr wenig im Moment und die Zeit die ich habe verbringe ich dann in erster Linie mit meinem Sohn und natürlich mit meiner restl. Familie.
Genug Alltag  hier kommt ein  Brötchenrezept, pünktlich zum Wochenende, was ich heute ausprobiert habe und es kann sich wirklich sehen lassen!

35 g Anstellgut vom Roggensauerteig aufgefrischt & aktiv
285 g Wasser  
175 g Weizenvollkornmehl  
100 g Weizenmehl W700  
75 g Roggenvollkornmehl   
6 g Salz

UND LOS GEHTS 🙂

Am Vorabend Anstellgut mit Wasser und allen Zutaten verrühren und  90 Minuten anspringen lassen. 
Nach 30 und 60 Minuten falten. 

Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Heraussen geht auch wenn man  stark versauerte Brötchen mag.

Morgens den Pizzastein im Ofen auf 240°C vorheizen.  

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und vier bzw. sechs etwa gleichgroße Portionen abstechen und weitere 60 Minuten heraussen ruhen lassen. Einschießen und unter Schwaden ( sprühen) 15 – 20 Minuten goldbraun backen – Klopftest.




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s